Achtung: Bitte loggen Sie sich nur ein, wenn Sie Online-Medien streamen und downloaden wollen.
Zum Vorbestellen von Verleih-Medien müssen Sie ausgeloggt sein!
MZ Göttingen
 Login
 Passwort vergessen

 Zurück zur Suche

Die Blütezeit der arabischen Kultur
Wie die arabisch-islamische Welt die Wissenschaft förderte und Europa beeinflusste

Didaktisches Online-Medium,  2018, ca. 15 min f


Wie kommt es zur Ausdehnung und zur kulturellen Blütezeit der arabischen Welt? Welche Rolle spielt dabei der Islam? Und wie kommen die technischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Reich der Kalifen nach Europa? Spielszenen und Realaufnahmen, Simulationen und animierte Karten veranschaulichen die Geburtsstunde des Islam, die Eroberung eines riesigen Reiches im Namen Allahs und den Ausbau Bagdads zur wichtigsten arabischen Forschungsstätte im 9. und 10. Jahrhundert. Mit Cordoba und später Toledo gründen die arabisch-berberischen Herrscher auch in Spanien kulturelle Zentren, deren Wirkung weit nach Europa strahlt. 1258 zerstören mongolische Reiterheere Bagdad, nach und nach vertreiben Kreuzritter die Muslime auch aus Spanien. Damit endet die Blütezeit der arabischen Kalifate, ihr Einfluss bleibt jedoch in den neu gegründeten mittelalterlichen Universitäten bestehen.

Schlagworte: Geschichte (Historie); Islam; Kultur; Mittelalter
Sachgebiete:
  • 240 Geschichte
    • 24002 Epochen
      • 2400203 Mittelalterliche Geschichte
Adressaten: A(7-10)
Sprache: de
Produzenten: WBF (Hamburg)